Einfache cocktails – die 15 leichtesten cocktails für jedermann

Einfache Cocktails – Die 15 leichtesten Cocktails für jedermann

Gerade als Anfänger verliert man schnell den Überblick, wenn es um das Mixen von Cocktails geht. Schließlich gibt es schier unendlich viele verschiedene Cocktailsorten, Unmengen von Zutaten und auch die Zubereitung wirkt wie eine Kunst für sich. 

Damit dir das aber nicht passiert, haben wir für dich in diesem Beitrag nützliche Tipps und Tricks für die Zubereitung von Cocktails zusammengestellt. Außerdem findest du hier auch direkt eine Liste für einfache Cocktails, die bestens für Newbies geeignet sind.

Was sind einfache Cocktails?

Einfache Cocktails sind leichte Cocktail Rezepte, die du auch als Anfänger schon ohne Probleme mixen kannst. Sie bestehen meist aus nur wenigen Zutaten, sind super easy zuzubereiten und schmecken dabei auch noch fantastisch.

Diese Drinks haben unter anderem den Vorteil, dass du nicht direkt zig Sorten von Sirup, Säften und Spirituosen kaufen musst, die nach einmaliger Benutzung dann in Vergessenheit geraten. Oftmals finden sich die Basic-Zutaten für einfache Cocktails nämlich schon in der heimischen Bar.

Außerdem benötigst du für viele der einfachen Cocktails kein zusätzliches Equipment, was dir ebenso einiges an Stress und anschließender Aufräumarbeit erspart.

Beliebte einfache Cocktails

Hier sind sie jetzt also: 15 einfache Cocktails, die perfekt für Anfänger geeignet sind. Egal ob Tequila, Rum, Wodka oder alkoholfrei: in dieser Liste von Rezepten ist garantiert für jeden etwas Passendes dabei. Viel Spaß beim Ausprobieren!

1. Cosmopolitan

Der Cosmopolitan – kurz Cosmo genannt – zählt zu den beliebtesten Cocktails überhaupt. Wer 4 cl Wodka, je 2 cl Cranberry- und Limettensaft und 1 cl Orangenlikör mischt, erhält im Handumdrehen einen super schmackhaften und erfrischenden Cocktail. Der Cosmo ist der perfekte Begleiter für schicke Dinnerpartys und gilt mit als Favorit beim Thema einfache Cocktails.

→ Hier geht’s zum Cosmopolitan Rezept

2. Aperol Blutorange

Diese aufstrebende Variante des Aperol Spritz ist perfekt für jeden geeignet, der gerne einen schnellen und leckeren Cocktail genießen möchte. Besonders im Sommer ist der Aperol Blutorange aus 4 cl Aperol, 2 cl Mineralwasser und 6 cl Blutorangensaft ein absolutes Must-Drink!

→ Hier geht’s zum Aperol Blutorange Rezept

3. Mimosa

Der Mimosa ist einer der Klassiker schlechthin und wird zu allerlei Anlässen gereicht. 7 cl prickelnder Champagner, 7 cl frischer Orangensaft und ein Schuss Orangenlikör bescheren dir bei jeder Gelegenheit ein fruchtig-süßes Geschmackserlebnis. Auch bekannt als Sekt (oder Champagner) Orange ist der Drink die erste Adresse, wenn es um einfache Cocktails geht.

→ Hier geht’s zum Mimosa Rezept

4. Martini Cola

Wer ein bisschen James Bond Feeling beim Cocktailtrinken erleben möchte, aber dennoch nicht direkt von den Alkoholprozenten umgehauen werden will, sollte definitiv die Martini Cola probieren. Diese etwas reduziertere Variante des James Bond Cocktails besteht lediglich aus 5 cl Martini Bianco und 10 cl Coca Cola.

→ Hier geht’s zum Martini Cola Rezept

5. Gin Tonic

In England nur als G & T bekannt, ist der Gin Tonic ein Gründungsmitglied der internationalen Bar- und Cocktailszene. In einem schlichten, schlanken Longdrinkglas werden 4 cl Gin und 250 ml Tonic Water mit Eis und Zitrone kredenzt. Geht es um einfache Cocktails, liegst du mit diesem Drink sicher nie daneben!

→ Hier geht’s zum Gin Tonic Rezept

6. Mojito

Der Mojito ist ein absoluter Klassiker in der Cocktailwelt. Seine Zutaten haben es ziemlich in sich, weshalb man ihn – wie alle Cocktails – bedächtig und genussvoll konsumieren sollte. Vom Barhocker geworfen wird man sonst von 5 cl hellem Rum, Saft einer Limette, Minzblättern, 2 TL Rohrzucker und 6 cl Sodawasser. Wer gerade anfängt, einfache Cocktails zu testen, wird um diesen Drink nicht herumkommen!

→ Hier geht’s zum Mojito Rezept

7. Pina Colada

Seine Popularität verdankt diese karibische Geschmacksexplosion dem 1980er-Hit „Escape“ von Rupert Holmes. Wie andere berühmte Cocktails wird die  aus 6 cl weißem Rum, 4 cl Cream of Coconut, 10 cl Ananassaft, 2 cl Sahne bestehende Pina Colada als kubanische Erfindung gehandelt.

→ Hier geht’s zum Pina Colada Rezept

8. Caipirinha

Der Caipirinha darf auf keiner Party fehlen und ist vor allem im Sommer total angesagt. Die Zubereitung ist denkbar einfach und nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch. Der perfekte Sommer Cocktail mit brasilianischem Flair beinhaltet 7 cl Cachaça, etwas Rohrzucker und Limette.

→ Hier geht’s zum Caipirinha Rezept

9. Moscow Mule

Der Moscow Mule ist ein absoluter Klassiker. Zubereitet wird die herrliche Erfrischung im Sommer mit 6 cl Wodka, 18 cl Ginger Beer und etwas Limettensaft. Serviert in einem edlen Kupferbecher mit Eis, Limettenscheiben und etwas Minze ist er somit nicht nur unglaublich lecker, sondern auch schick anzusehen.

→ Hier geht’s zum Moscow Mule Rezept

10. Tequila Sunrise

Der Traum von Urlaub am Meer wird mit diesem Cocktail geschmacklich und optisch wahr. Die Zutaten 6 cl Tequila, 10 cl Orangensaft, 1 cl Limettensaft und 2 cl Grenadine lassen den Tequila Sunrise aufgrund ihrer unterschiedlichen Schwere im Glas wie das Farbenspiel eines Sonnenaufgangs in Erscheinung treten.

→ Hier geht’s zum Tequila Sunrise Rezept

11. Ipanema

Der Ipanema gilt als alkoholfreie Variante des Caipirinhas und überzeugt durch seinen fruchtig-tropischen und erfrischenden Geschmack aus. 10 cl Ginger Ale, 2 cl Maracujasaft, eine frische Limette und etwas Rohrzucker sorgen hierbei für Urlaubsstimmung und einen absoluten Klassiker wenn es um einfache Cocktails geht.

→ Hier geht’s zum Ipanema Rezept

12. Bellini

Du magst es einfach und fruchtig? Dann probiere unbedingt mal unseren Bellini! Die simple Mischung aus 6 cl Prosecco und püriertem Pfirsich sorgt zu jedem Anlass für eine schicke und leckere Überraschung.

→ Hier geht’s zum Bellini Rezept

13. Old Fashioned

Der Name ist hier keinesfalls Programm: Der Old Fashioned erfreut sich in Bars weltweit ungebrochener Beliebtheit und wird wahrscheinlich niemals aus der Mode kommen. Sein Erfolgsrezept: 6 cl Bourbon, 3 Spritzer Angosturabitter, ein Stück Würfelzucker und etwas Wasser. Die Zubereitung variiert, garniert wird mit Cocktailkirsche und Orangenscheibe.

→ Hier geht’s zum Old Fashioned Rezept

14. Limoncello Spritz

Der spritzige Aperitif aus Italien besteht aus 2 cl Limoncello, 10 cl Prosecco und 5 cl Sprudelwasser. Mit dieser fruchtig-frische Kombination des Limoncello Spritz ist ein schöner Abend im Sommer garantiert!

→ Hier geht’s zum Limoncello Spritz Rezept

15. Virgin Erdbeer Daiquiri

Ein heißer Tag im Sommer schreit geradezu nach einem erfrischenden Cocktail oder? Der Virgin Erdbeer Daiquiri ist dafür die perfekte Lösung! Für diesen Drink werden Eiswürfel, 100 g frischen Erdbeeren und je 1 EL Rohrzucker und Zitronensaft mit Zitronenlimonade aufgefüllt. Die alkoholfreie Variante des klassischen Daiquiris ist somit auch für Kids oder einfach entspannte Familienabende geeignet!

→ Hier geht’s zum Virgin Erdbeer Daiquiri Rezept

Tipps für die Zubereitung von einfachen Cocktails

Geschüttelt oder gerührt?

Wer gerade erst anfängt, sich an das Cocktailmixen heranzutasten, wird vermutlich keinen professionellen Shaker zur Hand haben. Das ist aber auch gar nicht zwingend nötig, denn die allermeisten der beginnerfreundlichen Drinks können auch problemlos im Glas zubereitet werden. Hier solltest du nur darauf achten, vor dem Trinken wirklich gründlich umzurühren, sodass sich die Flüssigkeiten verbinden und ihren vollen Geschmack entfalten können.

Wenn du jedoch regelmäßig Drinks zubereiten möchtest und auch vorhast, mal etwas komplexeres als einfache Cocktails zu mixen, empfehlen wir dir auf jeden Fall, einen Shaker zuzulegen. Der macht vieles einfacher und sorgt auch dafür, dass du das Getränk schon während des Mixens kühlen kannst, wenn du Eiswürfel in den Shaker gibst.

Dekoration ist die halbe Miete

Im Vordergrund eines jeden Cocktails steht natürlich der Geschmack. Aber gerade bei den einfachen Basic-Cocktails kann es oft sein, dass diese dabei super langweilig aussehen. Wie du einfache Cocktails mit nur wenigen Handgriffen und ohne viel Material aufpeppen kannst, erfährst du hier.

Frisch, fruchtig, Früchte!

Besonders für fruchtige und einfache Cocktails liegt es natürlich nah, Obst als Dekoration zu verwenden. Einige Drinks beinhalten ohnehin Dinge wie frisch gepressten Orangen- und Zitronensaft oder auch Erdbeeren – warum das also nicht direkt als Garnitur nutzen? Bei Orangen und Zitronen bietet es sich an, etwa Zesten oder ganze Scheiben der Frucht zu benutzen, um den Drink aufzuhübschen. Bei anderem Obst kannst du Stückchen schneiden oder auch einen Spieß benutzen, um eine schöne Dekoration zu kreieren.

Auch benutzen wir gerne Beeren aus der Tiefkühltruhe. Die sind super praktisch, wenn gerade keine Saison für frische Früchte ist oder es einfach schnell gehen soll.

Schickes Grünzeug!

Für diejenigen mit grünem Daumen empfehlen wir, frische Kräuter wie Minze oder auch Basilikum oder Rosmarin als Garnitur zu benutzen. Die Pflänzchen kann man ganz einfach im Supermarkt kaufen und halten sich bei richtiger Pflege mehrere Wochen problemlos.

Hier kannst du damit experimentieren, ob du nur ein Blättchen benutzt, oder einen ganzen Stängel des Krautes in den Drink hängst!

Wer es gerne noch ein bisschen ausgefallener mag, kann sogar auch essbare Blüten benutzen, um einfache Cocktails zu pimpen. Auch wenn diese im Einkauf etwas kostspieliger sind, so sorgen sie definitiv für Aufsehen auf deiner Party.

Kann man das essen?

Zusätzlich zu der essbaren Garnitur eines Cocktails kannst du natürlich auch noch andere Dinge hinzufügen, die den Drink optisch aufwerten. Dazu gehören vor allem Strohhalme, die man heute in unzähligen Varianten findet. Besonders schick und elegant sind Röhrchen aus Glas oder einfachem Metall. Aber auch bunte oder gemusterte Papierstrohhalme können deinen Cocktail zum absoluten Hingucker machen. Hier kommt es ganz auf deinen persönlichen Geschmack an!

Außerdem gibt es (vor allem online) eine riesige Auswahl an Dekorationsspießen, die du ebenfalls in deinen Drink hängen kannst, um ihn einzigartig zu machen. Von Glitzerzeug über Plastikfigürchen bis hin zu komplexen Papier-Faltereien ist alles möglich!

Häufig gestellte Fragen

Was tun, wenn nicht alle Zutaten zuhause vorrätig sind?

Die simpelste Möglichkeit hier ist natürlich, einfach einkaufen zu gehen. Wenn es nun aber gerade Sonntag ist oder du Geld sparen möchtest, kannst du auch mit den Zutaten experimentieren, die du bereits auf Lager hast.

Für einfache Cocktails kannst du ruhig kreativ werden und das benutzen, was du gerne magst und zur Verfügung hast. Oft hat man schließlich irgendeine Art von Spirituose rumstehen, im Keller vielleicht noch eine Flasche Saft, etwas Sirup, Eiswürfel im Tiefkühlfach und Obst, das ohnehin weg muss. Gib einfach alles in ein Glas, vermische es gut und lass dich überraschen. Vielleicht kommst du so auch auf tolle Ideen für einfache Cocktails, die im Nachhinein sogar ein Klassiker im Freundeskreis werden.

Wie kann ich beim Einkauf von Zutaten Geld sparen?

Vor allem Anfänger neigen dazu, viel zu viel Geld im Supermarkt zu lassen, wenn es darum geht, ein Starter-Paket zum Mixen von Cocktails zusammenzustellen. Dabei ist es gar nicht so schwierig (und teuer), sich eine gute Basis für einfache Cocktails aufzubauen.

Zuerst solltest du dir 1-2 Spirituosen aussuchen, die du gerne magst. Diese kannst du dann immer wieder als Base für deine Drinks benutzen. Selbiges gilt dann auch für den sogenannten Filler, mit dem der Alkohol aufgegossen wird. Das kann z.B. ein Saft sein, aber auch Tonic Water oder Soda. 

Um einfache Cocktails abzurunden kann es auch nicht schaden, einen Sirup oder zwei sowie Tiefkühlfrüchte und/oder Kräuter am Start zu haben. Wenn du dir dabei unsicher bist, welcher Sirup dir am besten schmeckt, kannst du für den Anfang auch kleine Fläschchen kaufen. Einige Hersteller bieten sogar Probierpakete an, bei denen du jeweils eine kleine Portion von diversen Geschmäckern testen kannst.



Das könnte dir auch gefallen