Aperol blutorange – ein fruchtig herber sommergenuss

Aperol Blutorange – Ein fruchtig herber Sommergenuss

Den italienischen Klassiker Aperol Spritz kennt heutzutage wohl jeder. Anders sieht es mit dem Aperol Blutorange aus, der sich gerade auf dem Vormarsch der trendigen Sommergetränke befindet.

Mit fruchtig frischer Blutorange, Eis und natürlich dem klassischen Likör Aperol, der für die knallig orange Farbe sorgt, ist dieser Aperitif die perfekte Abkühlung für heiße Tage.

Super easy zubereitet kannst du diesen Drink auch zu jedem Anlass genießen – sei es ein gemütlicher Grillabend mit Freunden, eine wilde  Sommerparty oder in einer schicken Bar in der Stadt.

Woher kommt der Aperol?

Der inzwischen weltbekannte Likör wurde vor etwas mehr als 100 Jahren von den Brüdern Barbieri erfunden und wird seither überall hin exportiert und getrunken.

Das Destillat aus Rhabarber, Bitterorange und exotischen Zutaten wie Chinarinde, gelbem Enzian und einer geheimen Kräutermischung wird heutzutage in vielen Cocktails und Aperitifs verwendet – besonders für Sommergetränke. Durch einen herben, aber dennoch fruchtigen Geschmack überzeugt der Likör die allermeisten Geschmäcker.

Der Aperol Blutorange hat ähnlich wie der Aperol Sour oder der Aperol Mist vor allem erst in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen.

Aperol Blutorange

Aperol blutorange
5 from 3 votes
Der fruchtige Aperitif mit Blutorangen ist eine tolle Variante des italienischen Klassikers, der besonders im Sommer ein absolutes Must-Drink ist.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Gesamtzeit: 5 Minuten
Kategorie: Aperitif, Fruchtig
Herkunft: Italienisch
Schlagwörter: Aperol, Blutorange, Blutorangensaft, Eiswürfel, Mineralwasser
Portionen: 1 Glas
Kalorien: 147kcal
Autor: Maja

Equipment

Zutaten

  • 4 cl Aperol
  • 2 cl Mineralwasser
  • 6 cl Blutorangensaft
  • 2 Scheiben Blutorange
  • einige Eiswürfel

Zubereitung

  • Gib den Aperol, das Mineralwasser und den Blutorangensaft in den Shaker und schüttle alles einige Sekunden gut durch.
  • Fülle die Eiswürfel in ein Glas und gieße das Gemisch ein.
  • Dekoriere den Drink mit den Blutorangenscheiben und genieße.

Nährwerte

Kalorien: 147kcal | Kohlenhydrate: 20g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 8g | Alkoholgehalt: 5% vol
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Weitere Varianten:

Spritzig frisch:

Wer Fan vom klassischen Aperol Spritz ist, kann zum Aperol Blutorange auch noch Prosecco hinzufügen. Alternativ eignet sich auch Ginger Ale. Für den besonderen Frischekick kannst du einen Stängel frischer Minze benutzen.

Für kalte Tage:

Auch im Winter ist der Aperol Blutorange ein absoluter Renner. Statt Eiswürfel hinzuzugeben kannst du den Drink auch warm genießen. Erwärme dazu einfach alles in einem Topf.

Häufig gestellte Fragen zum Aperol Blutorange:

Kann man das Getränk auch ohne Shaker zubereiten?

Natürlich kannst du den Aperol Blutorange auch ohne das Profi-Equipment zubereiten. Achte dann allerdings darauf, zuerst die Eiswürfel, den Blutorangensaft und das Mineralwasser ins Glas zu geben, bevor du den Likör hinzufügst. So vermeidest du, dass sich der Aperol unten im Glas absetzt. Rühre dann alles kurz mit einem Strohhalm um und genieße.

Über Maja | Avatar of majaMaja ist ein echter Foodie und liebt gute Getränke dazu - besonders Cocktails. Sie experimentiert schon seit Jahren mit verschiedenen Geschmäckern und sorgt so für absolute Hingucker auf jeder Studentenparty
Mehr über: Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: