Grapefruit sour – ein fruchtig saurer sommergenuss mit gin

Grapefruit Sour – Ein fruchtig saurer Sommergenuss mit Gin

Wer Fan von klassischen Sours ist, wird diese Variante mit Gin und Grapefruit lieben! Dieser Drink ist ein aufstrebender Stern am Cocktailhimmel und besonders im Sommer sehr beliebt.

Die Kombination aus fruchtiger Grapefruit und herbem Gin, abgerundet mit etwas Rosmarin macht den Sommerdrink perfekt.

Der Weg eines neuen Gin Sour

Wo genau der Grapefruit Sour seinen Ursprung hat, ist nicht bekannt. Betrachtet man aber ähnliche Getränke wie etwa den Aperol Sour oder die unzähligen Varianten des Gin Tonic, so dürfte dieser Drink noch nicht allzu alt sein.

Vor allem in der warmen Jahreszeit entstehen immer wieder neue Trend-Getränke, die erfrischend und fruchtig sein sollen, um für Abkühlung zu sorgen. Und genau das macht der Grapefruit Sour!
Ob nun in Strandbars, auf Sommerpartys oder bei gemütlichen Grillabenden – dieser Sour sorgt definitiv für das richtige Sommerfeeling!

Grapefruit Sour

Grapefruit sour
4.77 from 17 votes
Der Grapefruit Sour vereint die Grapefruit, Gin, Zitrone und Rosmarin. Das Zusammenspiel dieser Aromen ist eine unschlagbare Kombination, die dir jeden Sommertag versüßt – oder eher versäuert in diesem Falle.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Gesamtzeit: 5 Minuten
Kategorie: Fruchtig, Sours
Herkunft: Amerikanisch
Schlagwörter: Eiswürfel, Gin, Grapefruit, Rosmarin, Zitrone, Zuckersirup
Portionen: 1
Kalorien: 227kcal
Autor: Maja

Equipment

Zutaten

  • 7 cl Gin
  • 1 cl Zuckersirup
  • 1 Grapefruit frisch
  • 1 Zitrone frisch
  • 1 Zweig Rosmarin frisch
  • einige Eiswürfel

Zubereitung

  • Presse zunächst die Grapefruit und Zitrone aus. Optional kannst du eine Scheibe Grapefruit für die Garnitur aufheben.
  • Gib nun Eiswürfel, Zuckersirup, Gin und jeweils ein Viertel des Grapefruit- und des Zitronensaftes in den Shaker.
  • Schüttle alles für ein paar Sekunden kräftig durch.
  • Fülle das Gemisch inklusive Eiswürfel in ein geeignetes Glas und dekoriere den Drink vor dem Genießen mit einem Rosmarinzweig.

Nährwerte

Kalorien: 227kcal | Kohlenhydrate: 17g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 12g
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Tipps für die Zubereitung und weitere Varianten

Süßes oder Saures!

Wer keine Grapefruit hat, kann alternativ auch eine Blutorange benutzen. Diese hat ein ähnlich säuerliches Aroma. 

Ebenso kann für den Grapefruit Sour auch eine normale Orange verwendet werden, wenn du es nicht ganz so sauer magst.

Frisch und fertig

Eine Alternative zu den frischen Früchten generell ist die Verwendung von fertigem Saft aus dem Tetrapack. Hier kann es aber sein, dass schon Zucker hinzugefügt worden ist. Ist dies der Fall, dann kannst du gegebenenfalls auf den Zuckersirup verzichten.

Häufig gestellte Fragen zum Grapefruit Sour

Wie kann ich Säure und Süße ausbalancieren?

Generell sollte ein Sour Cocktail eher säuerlich als süß sein, weshalb die Säure, die durch die Grapefruit und Zitrone gegeben wird, auch überwiegen sollte. Der Zuckersirup dient lediglich dazu, die Säure etwas abzurunden.

Enthält unser Rezept für deinen Geschmack zu wenig Süße oder ist deine Grapefruit besonders sauer, kannst du natürlich jederzeit mehr Zuckersirup oder auch Honig hinzufügen.

Welcher Gin eignet sich für diesen Drink?

Wir benutzen gerne einen Gin mit einer frischen Zitrusnote oder den klassischen London Dry Gin. Dieses Aroma harmoniert perfekt mit der Grapefruit und der Zitrone.

Geeignet sind aber auch Ginsorten mit einer leichten Wacholdernote oder die mit besonderen Kräutern versetzt sind.

Über Maja | Benutzerbild von majaMaja ist ein echter Foodie und liebt gute Getränke dazu - besonders Cocktails. Sie experimentiert schon seit Jahren mit verschiedenen Geschmäckern und sorgt so für absolute Hingucker auf jeder Studentenparty
Mehr über: Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: