White lady – ein klassischer gin sour nicht nur für ladys

White Lady – Ein klassischer Gin Sour nicht nur für Ladys

Du magst Gin Tonic und Whiskey Sour? Dann wird dich die White Lady mit Sicherheit ebenso begeistern wie uns!

Dieser Drink ist quasi eine Fusion aus den beiden Klassikern und mittlerweile mindestens ebenso klassisch. Der Gin Sour überzeugt mit Schlichtheit, Eleganz und Klasse. Die Aromen sind fruchtig-süß, herb und säuerlich zugleich und werden von einer schicken Schaumkrone abgerundet – ziemlich  beeindruckend für so einen kleinen Cocktail oder?


Die Geschmacksexplosion der White Lady kommt durch eine Kombination von recht simplen Zutaten zustande, nämlich Gin, Cointreau, Zitronensaft und Zuckersirup. Cremigkeit und die weiße Krone on top werden durch die Zugabe von Eiweiß kreiert.

Vom Ekeltrunk zum schicken Klassiker:

Dass die White Lady zu den Klassikern einer jeden guten Bar gehört war nicht immer so. Bereits im Jahr 1919 wurde im Ciro’s Club in London von Harry McElhone dieser Cocktail serviert – allerdings ohne Erfolg. Grund dafür dürfte wohl das noch nicht ganz ausgeklügelte Mischverhältnis von damals noch Crème de Menthe, Cointreau und Zitronensaft sein.

Zehn Jahre später sah das aber schon ganz anders aus. In seiner eigenen New York Bar in Paris servierte der Bartender die White Lady nun mit Gin anstelle des Minzlikörs und reduzierte die Menge des Cointreaus, was den Drink durch die Decke gehen ließ. 

Im Folgejahr wurde die White Lady sogar im Savoy Cocktail Book von McElhones Namensvetter Harry Craddock erwähnt, was dem Drink nun endlich den Ruhm einbrachte, den er verdiente.Bis heute gehen die Meinungen allerdings noch auseinander, welcher von den beiden Harrys denn nun die White Lady wirklich „erfunden“ hat.

White Lady

Gin sour white lady
5 from 2 votes
Die White Lady ist ein Sour mit Gin, der mit einer angenehmen Säure und Fruchtnote nicht nur die Frauen, sondern auch alle anderen Cocktail-Liebhaber überzeugt.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Gesamtzeit: 5 Minuten
Kategorie: Klassiker, Sours
Herkunft: Französisch
Schlagwörter: Eiswürfel, Eiweiß, Gin, Orangenlikör, Zitronensaft, Zuckersirup
Portionen: 1 Glas
Kalorien: 227kcal
Autor: Maja

Equipment

Zutaten

  • 5 cl Gin
  • 2 cl Orangenlikör
  • 2 cl Zitronensaft frisch gepresst
  • 1 cl Zuckersirup
  • 1 Eiweiß
  • einige Eiswürfel

Zubereitung

  • Fülle alle Zutaten bis auf das Eis in den Shaker und schüttle alles für ein paar Sekunden durch. Wichtig dabei ist, dass du das Eiweiß zuletzt hinzufügst.
  • Gib nun ein paar Eiswürfel in das Gemisch und shake es erneut kräftig durch.
  • Bereite ein zuvor gekühltes Glas – idealerweise eine Coupette – vor, indem du einige Eiswürfel hineingibst.
  • Seihe den Drink ins Glas ab. Halte dabei den Strainer mit der Öffnung nach unten, um eine schöne Schaumkrone zu erzeugen.
  • Garniere den Drink mit einer Orangen- oder Zitronenscheibe und genieße die White Lady.

Nährwerte

Kalorien: 227kcal | Kohlenhydrate: 15g | Protein: 4g | Fett: 1g | Zucker: 15g | Alkoholgehalt: 26.75% vol
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Tipps und weitere Varianten:

Der richtige Gin:

Der Gin, den du für die White Lady benutzen solltest, hat idealerweise einen fruchtigen oder zitruslastigen Geschmack. Besonders geeignet ist zum Beispiel der klassische London Dry Gin. 

Ansonsten eignen sich auch Sorten, die wacholderlastig oder kräuterig sind. Natürlich kannst du auch einfach deinen Lieblingsgin verwenden oder etwas herumexperimentieren.

I’m blue, da ba dee:

Eine mindestens ebenso schicke Variante der White Lady ist die Blue Lady. Wie der Name hier vermuten lässt, ist dieser Drink strahlend blau. Die markante Farbe wird durch den Blue Curacao erzeugt, welcher in diesem Fall den Orangenlikör ersetzt.

Häufig gestellte Fragen zur White Lady:

Welcher Orangenlikör sollte verwendet werden?

Am besten für diesen Drink ist Triple Sec beziehungsweise Cointreau geeignet. Auch ein klarer Curacao – oder im Falle der Blue Lady ein blauer – bietet sich an. Wichtig ist nur, dass der Likör kein allzu künstliches Aroma hat, da sonst der Geschmack des edlen Cocktails übertüncht werden kann.

Über Maja | Avatar of majaMaja ist ein echter Foodie und liebt gute Getränke dazu - besonders Cocktails. Sie experimentiert schon seit Jahren mit verschiedenen Geschmäckern und sorgt so für absolute Hingucker auf jeder Studentenparty
Mehr über: Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: