Limoncello spritz – sommerlicher spritz mit zitronenaroma

Limoncello Spritz – sommerlicher Spritz mit Zitronenaroma

Jeder kennt den Aperol Spritz, aber nicht viele sind mit dem Limoncello Spritz vertraut. Dieser ist aufgrund seines frischen und zitronigen Geschmacks der perfekte Sommerdrink. Die richtige Urlaubsstimmung bekommt man auf jeden Fall mit dem Drink serviert.

Besonders an einem lauen Sommerabend wird das Getränk oft geschlürft. Gerade nach einem leckeren Abendessen kommt der Limoncello Spritz gerne zum Tagen. Er bietet aufgrund seiner Zutaten den perfekten Cocktail, um den Abend ausklingen zu lassen.

Zu den wichtigsten Bestandteilen des Cocktails zählen Limoncello, Prosecco und Sprudelwasser. Gemeinsamen lassen sie den Drink in einem strahlenden Gelb erscheinen. Das leckere Zitronenaroma ist das, was den Cocktail zu etwas Besonderem macht. Am besten hierbei ist, dass das Getränk leicht zubereitet werden kann.

Wo wurde der Limoncello Spritz erfunden?

Genauso wie der Aperol hat der Limoncello Spritz seinen Ursprung in Italien. Es sind auch die Italiener, die diesen Drink am liebsten trinken. Die Anbaugebiete von Limoncello sind vor allem am Golf von Neapel, der Halbinsel Sorrent und der Amalfiküste sowie die Inseln Capri, Ischia und Procida.

Der Erfinder dieses Cocktails ist ungewiss. Man behauptet jedoch, dass sich Bauern und Fischer schon vor Ewigkeiten einen Schluck Limoncello Spritz genehmigt haben. Einige sagen auch, dass die Ursprünge dieses Cocktails mit dem Unternehmer Massimo Canale zusammenhängen, weil er der derjenige war, der 1988 es zum ersten Mal als Marke eintragen ließ.

Es kursieren noch einige weitere Geschichten, aber bestätigt ist keine von ihnen. Als Fakt jedoch gilt, dass der Drink ab Ende des 20. Jahrhunderts so richtig beliebt wurde und mit der Zeit international einen großen Anklang fand.

Limoncello Spritz

Limoncello spritz rezept
5 von 4 Bewertungen
Nichts geht über einen frischen Cocktail an einem heißen Sommerabend, wenn man vorher noch zu Abend gespeist hat. Der Limoncello Spritz ist perfekt für diesen Anlass, weil das Zitronenaroma den Cocktail in ein strahlendes Gelb hüllt und lecker schmecken lässt.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zubereitungszeit: 7 Minuten
Gesamtzeit: 10 Minuten
Kategorie: Aperitif, Longdrink, Sours
Herkunft: Italienisch
Schlagwörter: Eiswürfel, Limoncello, Prosecco, Sprudelwasser, Zitrone
Portionen: 1 Cocktail
Kalorien: 161kcal
Autor: Leon Zeschke

Zutaten

  • 2 cl Limoncello
  • 10 cl Prosecco
  • 5 cl Sprudelwasser
  • 1 Zitronenscheibe
  • 2-3 Eiswürfel

Zubereitung

  • Alle Zutaten sollte vor der Zubereitung gut gekühlt sein. Eisgekühlter Limoncello und Prosecco machen sich im Drink besser.
  • Zuerst gibst du den Limoncello in ein Glas. Danach den Prosecco und zum Schluss das Sprudelwasser.
  • Eiswürfel und Zitronenscheibe hinzugeben und schon fertig.

Nährwerte

Kalorien: 161kcal | Kohlenhydrate: 12g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 9g | Eisen: 1mg
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Tipps für die Zubereitung des Limoncello Spritz

Noch besser schmeckt der Cocktail, wenn du den Limoncello selbst machst. Dafür benötigst du Orangen, Wodka und Zucker. Das lässt den prickelnden Drink besonders aromatisch werden. Ein gekaufter Limoncello erfüllt aber ebenso seinen Zweck und lässt den Cocktail schneller fertig werden.

Wenn du es gerne etwas saurer magst, kannst du noch 1 bis 2 Spritzer Zitronensaft ins Glas geben. Das verstärkt das Zitronenaroma nur noch. Allerdings solltest du aufpassen es hier nicht zu übertreiben. Ein zu sauerer Geschmack überstrahlt alle anderen Zutaten, weswegen du damit sparsam umgehen solltest.

Du kannst auch statt Sprudelwasser etwas Gin Tonic verwenden. Das lässt den Cocktail aber herber werden und ist nicht für jedermann. Im Original-Rezept ist es Sprudelwasser, was dem Cocktail noch eine extra Note verschafft. Aber über die Jahre wurden einige Variationen des Getränks gemixt, so auch eine Version mit Gin Tonic.

Häufig gestellte Fragen zum Limoncello Spritz

In welchem Glas trinkt man Limoncello Spritz?

Die knallige gelbe Farbe kommt am besten in einem Weinglas zur Geltung. Außerdem bietet das Weinglas genug Platz für Eiswürfel und Deko. Da der Drink als Aperitif nach dem Abendessen getrunken wird, kann man so auch elegant damit anstoßen.

Welcher Prosecco eignet sich für Limoncello Spritz?

Nun ein italienischer Prosecco eignet sich gut zu einem italienischen Cocktail. Am besten sollte es ein Prosecco mit einer frischen und heiteren Note sein, der gut mit dem Zitronenaroma harmoniert.

Was ist der Unterschied zwischen Limoncino und Limoncello?

Es gibt keinen Unterschied zwischen beiden Produkten. Es ist beides dasselbe. Die Bezeichnungen hängen mit der Region zusammen, wo es hergestellt wurde. Der Limoncello stammt aus Süditalien, wohingegen der Limoncino aus Norditalien kommt. Bis heute wird darüber gestritten, was das Original ist.

Über Leon Zeschke | Avatar of leon zeschkeLeon ist Foodblogger, Ernährungsberater und leidenschaftlicher Cocktail Nerd. Er liebt es neue Cocktail auszuprobieren und seine Werke zu Teilen. Darüber hinaus ist Jonas einer der Gründer und Teil des Editorial Team von Alkipedia.com
Mehr über: Leon Zeschke | Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: