Rusty nail – ein fast vergessener klassiker

Rusty Nail – Ein fast vergessener Klassiker

Wer beim Namen Rusty Nail an rostige Nägel denkt, ist weit gefehlt! Hier handelt es sich nämlich nicht um ein altes Handwerkszeug, sondern um einen köstlichen Drink.

Der Rusty Nail ist ein absoluter Klassiker und dabei auch noch super easy zuzubereiten. Vom Aussehen mag er dem Old Fashioned nahe kommen, aber geschmacklich könnten beide nicht unterschiedlicher sein. 

Sein alkoholischer und zugleich mild-süßlicher Geschmack wird kreiert durch das Zusammenspiel von feinem Scotch Whiskey und Drambuie.

Die Herkunft des Rusty Nails

Seinen Ursprung hat der Rusty Nail bereits in der Nachkriegszeit. Genau so schnell wie der Hype um diesen simplen Drink kam, verging er allerdings auch wieder und der Shortdrink verschwand jahrzehntelang in der Versenkung.

Heutzutage findet man diesen Drink trotz allem wieder auf den Karten einiger Bars – wenn auch immer noch selten.

Die Kombination von einem Scotch und dem Whiskeylikör Drambuie ist so simpel wie auch lecker. Dadurch eignet sich der Cocktail nicht nur für alteingesessene Whiskeyfans, sondern ebenso für Einsteiger und alle, die einfach mal einen etwas anderen Drink probieren möchten.

Rusty Nail

Rusty nail
5 from 1 vote
Der Rusty Nail überzeugt nicht nur durch Simplizität, sondern wider Erwarten durch eine wahre Geschmacksexplosion im Mund. Das Zusammenspiel von Scotch Whiskey und dem Drambuie Likör sorgt hier für einen herrlich umdrehungsreichen Cocktail.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 1 minute
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Gesamtzeit: 3 Minuten
Kategorie: Klassiker, Shortdrink
Herkunft: Schottland
Schlagwörter: Drambuie, Eiswürfel, Scotch Whiskey
Portionen: 1
Kalorien: 187kcal
Autor: Maja

Zutaten

  • 5 cl Scotch Whiskey
  • 2 cl Drambuie Likör
  • einige Eiswürfel

Zubereitung

  • Gib zuerst das Eis in ein Tumbler Glas.
  • Füge dann beide Flüssigkeiten hinzu und verrühre das Gemisch kurz, bevor du trinkst.
  • Optional kannst du den Rusty Nail noch mit einer Orangenscheibe dekorieren.

Nährwerte

Kalorien: 187kcal | Kohlenhydrate: 6g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 6g | Alkoholgehalt: 40% vol
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Weitere Varianten:

Der Whiskey macht’s

Ein klassischer Rusty Nail wird mit einem Scotch Whiskey zubereitet. Dieser kommt in unzähligen Varianten, die dementsprechend auch den Geschmack des Drinks verändern können. 

Die Aromen können hier von leicht und mild über würzig und herb bis hin zu stark, torfig und rauchig reichen.

Ein kanadischer Klassiker

Wer statt dem Scotch – also einem schottischen Whiskey – einen Kanadischen benutzt, erhält keinen Rusty Nail, sondern einen “Donald Sutherland”. Diese Variante ist nach dem kanadischen Schauspieler Donald Sutherland benannt, der diesen Cocktail für sein Leben gerne trinkt.

Häufig gestellte Fragen zum Rusty Nail

Was ist Drambuie und gibt es dazu Alternativen?

Drambuie ist ein schottischer Likör auf Basis von Whiskey. Angereichert wird die Spirituose dann mit Honig und einer Vielzahl von Kräutern. Dieser Likör wird nicht nur zum Mixen anderer Getränke benutzt, sondern wird vor allem in Schottland auch gerne pur getrunken.

Alternativen zu diesem Alkohol gibt es durchaus zahlreich, jedoch kann keine den originalen Drambuie für den Rusty Nail ersetzen.

Welcher Whiskey sollte idealerweise verwendet werden?

Wir verwenden für den Rusty Nail gerne einen milden Scotch wie etwa Johnnie Walker oder J&B. Alternativ kannst du auch auf andere Whiskey Sorten als Scotch zurückgreifen. Hier kommt es ganz auf deinen persönlichen Geschmack an!

Über Maja | Avatar of majaMaja ist ein echter Foodie und liebt gute Getränke dazu - besonders Cocktails. Sie experimentiert schon seit Jahren mit verschiedenen Geschmäckern und sorgt so für absolute Hingucker auf jeder Studentenparty
Mehr über: Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: