Cuba libre – der süß-saure cocktail-klassiker

Cuba Libre – der süß-saure Cocktail-Klassiker

Der Cuba Libre zählt weltweit nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch beliebtesten Cocktails und begeistern Neulinge wie Liebhaber gleichermaßen. Doch was macht diesen Rum-Cocktail, der auf jeder Standard-Cocktailkarte zu finden ist, so populär? Dem gehe ich heute mit euch im wahrsten Sinne des Wortes auf den Grund.

Herkunft & Geschichte

Seinen Namen sowie seine Rezeptur erhielt der köstliche Cocktail angeblich um 1900 nach der Befreiung Kubas und dem Ausruf „Viva la Cuba libre!“, also „Es lebe das freie Kuba!“ Amerikanische Soldaten sollen nach Ende des Spanisch-Amerikanischen Krieges ihren Erfolg demnach mit einer Mischung aus Limetten, Rum und selbst importiertem Coca-Cola gefeiert haben. Frei war Kuba allerdings nicht wirklich, da das Land unter amerikanischer Herrschaft stand.

Nach Europa kam der Cuba Libre jedenfalls erst nach dem Zweiten Weltkrieg und wurde durch den Song der The Andrews Sisters „Rum and Coca-Cola“ populär. Der Unterschied zum Longdrink Rum-Cola liegt allerdings darin, dass hier noch Limettensaft hinzugegeben wird.

Merkmale des Cuba Libre

Genau genommen ist der Cuba Libre kein Cocktail, sondern ein Longdrink, weil er nur eine Spirituose enthält. Mit seinem süß-sauren Geschmackserlebnis ist er jedoch nicht mehr aus der Cocktail-Auswahl wegzudenken und besticht weiters gerade durch seine einfache Zubereitung.

Wichtig ist, wie bei jedem guten Cocktail, auf qualitativ hochwertige Zutaten zu achten – egal ob bei Rum, Cola, oder auch bei der Wahl Limetten, am besten in Bio-Qualität. Am häufigsten wird dafür weißer Rum aufgrund seines milderen Geschmacks verwendet, wobei man ihn durchaus auch mit der braunen Variante probieren kann.

Seine Farbe erhält der Rum durch die Dauer seiner Lagerung – je länger die Lagerzeit, desto dunkler die Farbe.

Cuba Libre

2 gläser cuba libre mit limette
4.83 von 41 Bewertungen
Cuba Libre, der Klassiker schlecht hin. Mit seiner extrem simplen Zubereitung aus Cola und Rum erkämpfte sich dieser Longdrink den Ruf eines der beliebtesten Cocktails aller Zeiten.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Gesamtzeit: 5 Minuten
Herkunft: Karibisch
Schlagwörter: Cola, Eiswürfel, Limette, Weißer Rum
Portionen: 1 Cocktail
Kalorien: 159kcal
Autor: Leon Zeschke

Zutaten

  • 4-5 cl weißer Rum je nach Größe des Glases
  • 12 cl Cola
  • 1 Limette frisch & unbehandelt
  • 1 Limettenscheibe(n) zum Garnieren
  • nach Belieben Eiswürfel

Zubereitung

  • Viertle die Limette, gib sie in das Glas und zerdrücke sie mit einem Holzstößel.
  • Gib deine Eiswürfel darauf und füge 4-5 cl Rum hinzu.
  • Vermische alles und fülle das Glas mit Cola auf.
  • Alternativ kannst du die Eiswürfel auch einfach direkt in ein Glas geben und den ausgepressten Saft einer Limette-Hälfte sowie den Rum hinzufügen.
  • Rühre das Ganze um, um die Zutaten zu vermischen.
  • Zum Abschluss garniere deinen Cocktail mit einer Limettenscheibe und stilecht mit einem Strohhalm. Hier eignet sich am besten ein Strohhalm aus Edelstahl oder Glas.
  • Und nun heißt es: Genießen!

Nährwerte

Kalorien: 159kcal | Kohlenhydrate: 19g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 12g | Eisen: 1mg
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Tipps rund um die Zubereitung

Für eine besonders süße Note kannst du etwas braunen Rohrzucker hinzufügen. Wenn du experimentierfreudig bist oder Limettensaft nicht magst, kannst du als Alternative auch Zitronen oder Orangen probieren.

Häufig gestellte Fragen

Welche Rum-Sorte eignet sich am besten für den Cuba Libre?

Für einen traditionellen Cuba Libre nimm am besten einen weißen Rum, der mild im Geschmack ist.

Welche Cola solle ich verwenden?

Viele Cola-Sorten bzw. -Marken haben einen unterschiedlichen Geschmack. Um einen zu süßen Geschmack zu vermeiden, solltest du eine Cola-Sorte mit hohem Kräuteranteil wählen.

Wie kann ich den Cuba Libre alkoholfrei zubereiten?

Um deinen Cuba Libre alkoholfrei genießen zu können, verwende statt dem Rum am besten einen Rum-Sirup aus einem gut sortierten Fachhandel.

Über Leon Zeschke | Avatar of leon zeschkeLeon ist Foodblogger, Ernährungsberater und leidenschaftlicher Cocktail Nerd. Er liebt es neue Cocktail auszuprobieren und seine Werke zu Teilen. Darüber hinaus ist Jonas einer der Gründer und Teil des Editorial Team von Alkipedia.com
Mehr über: Leon Zeschke | Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: