Ice zombie – rezept für einen coolen karibik-traum

Ice Zombie – Rezept für einen coolen Karibik-Traum

Lust auf Meer? Der Ice Zombie Cocktail ist genau der richtige Drink für dich, wenn du nicht genug von Sommer, Sonne und Strand bekommst. Trotz cooler Optik bringt er dich geschmacklich an die warmen Traumstrände der Karibik und lässt dein Cocktailherz höher schlagen.

Er überzeugt dich ähnlich wie sein klassisch rotfarbener Zombie-Bruder mit tropischen Aromen wie Ananas, Zitrone und Kokos. Mit einem Schuss Blue Curacao ist auch die paradiesische blaue Farbe vom Meer gegeben.

Lehne dich zurück, genieße einen Ice Zombie und hole dir das Urlaubsfeeling direkt ins Wohnzimmer oder auf die nächste Party!

Blue was?

Der Blue Curacao ist ein Orangenlikör – benannt nach der kurz vor Venezuela liegenden Insel Curacao – und sorgt in so manchem Getränk für eine aufregend blaue Farbe. 

Seinen Ursprung hat dieser Likör bereits vor dem 19. Jahrhundert in Spanien – wann genau ist allerdings unklar.

Nachdem die dort angepflanzten Orangenbäume aufgrund schlechter Bodenverhältnisse verwitterten, ging man dazu über, die Schalen der daraus hervorgegangenen Bitterorangen trotzdem zu verwenden. So entstanden schließlich einige Spirituosen mit intensivem Orangengeschmack – unter anderem der Curacao.

Die markante blaue Farbe kam allerdings erst später ins Spiel, nämlich zu einer Zeit, als außergewöhnliche Cocktails immer weiter in den Fokus der Trinkschaft gerieten. Um Abwechslung in die sonst eher klaren und goldfarbenen Cocktails zu bringen, fügte die Industrie nach und nach Farbstoffe hinzu, sodass nicht nur der Blue Curacao geboren war, sondern ebenso eine rote und grüne Variante.

Ice Zombie

Ice zombie
5 from 5 votes
Der Ice Zombie bringt dich mit leckeren tropischen Aromen direkt von der Bar in die Karibik.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Gesamtzeit: 5 Minuten
Kategorie: Fruchtig, Highball, Longdrink
Herkunft: Karibisch
Schlagwörter: Ananassaft, Blue Curaçao, Eiswürfel, Kokossirup, Rum, Weißer Rum, Zitronensaft
Portionen: 1 Glas
Kalorien: 228kcal
Autor: Maja

Equipment

Zutaten

  • 4,5 cl Rum weiß
  • 3 cl Blue Curacao
  • 3 cl Ananassaft
  • 1 cl Zitronensaft
  • 1 cl Kokossirup

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in den Shaker und schüttle alles für mindestens 20 Sekunden gut durch.
  • Fülle das Gemisch in ein Glas und genieße den eiskalten Drink.

Nährwerte

Kalorien: 228kcal | Kohlenhydrate: 34g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 28g | Alkoholgehalt: 18.54% vol
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Weitere Variationen des Ice Zombies:

Süß, süßer, Grenadine:

Wer es gerne richtig süß mag, kann zu dem eher fruchtig säuerlichen Gemisch auch noch etwas Grenadine hinzufügen. Alternativ eignen sich natürlich auch Zucker oder Sirup.

Zu viele Umdrehungen?

Wenn du keinen Alkohol magst, kannst du den Ice Zombie ganz einfach auch alkoholfrei zubereiten. Du kannst dafür beispielsweise einen alkoholfreien Rum oder für ein prickelndes Erlebnis auch Sprite verwenden. Den Blue Curacao gibt es ebenso in alkoholfreier Ausführung. 

Häufig gestellte Fragen zum Ice Zombie:

Was ist der Unterschied zu einem normalen Zombie Cocktail?

Der offensichtlichste Unterschied ist die knallig blaue Farbe. Der klassische Zombie ist eher rot bis orange, was daran liegt, dass hier noch zusätzlich brauner Rum, Maracujasaft und Orangensaft verwendet wird. Schmeckt ebenso hervorragend, würde der blauen Farbe vom Ice Zombie allerdings eher schaden.

Kann ich den Drink auch ohne Shaker gut zubereiten?

Das geht natürlich auch ohne. Gibst du eine Zutat nach der anderen ins Glas, hast du sogar die Möglichkeit, einen coolen Farbverlauf zu erzeugen. Denke bloß daran, vor dem trinken alles gut zu verrühren, sodass du nicht nur puren Rum oder Saft in einem Schluck hast.

Über Maja | Benutzerbild von majaMaja ist ein echter Foodie und liebt gute Getränke dazu - besonders Cocktails. Sie experimentiert schon seit Jahren mit verschiedenen Geschmäckern und sorgt so für absolute Hingucker auf jeder Studentenparty
Mehr über: Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: