Virgin mary – alkoholfreier bloody mary cocktail

Virgin Mary – Alkoholfreier Bloody Mary Cocktail

In der Welt der Cocktails ist ein Virgin Mary die alkoholfreie Version eines Bloody Marys. Auch Menschen, die aus diversen Gründen auf Alkohol verzichten möchten, können den würzigen, herzhaften, pikanten und erfrischenden Geschmack der alkoholischen Version so erleben.

Ebenso wie der Bloody Mary, passt der Virgin Mary zum Dinner oder zum Lunch, doch auch ein Brunch mit Cocktail-Begleitung wird durch diesen Mocktail vorstellbar. Perfekt für Baby-Partys an heißen Sommertagen!

Wer hat den Virgin Mary erfunden?

Die Erfindung des ursprünglichen Bloody Mary mit Alkohol wird oft Fernand Petiot zugeschrieben, der in den 1920er Jahren als junger Barkeeper in Harry’s New York Bar in Paris arbeitete. Er hat eine einfach eine bestehende und gut etablierte Kombination aus Wodka und Tomatensaft aufgepeppt, deren Zubereitung er erlernte, während er in den 1940er Jahren im St. Regis Hotel in New York City arbeitete.

Die Erfinder des Virgin Mary hingegen sind nicht bekannt. Ist allerdings wahrscheinlich auch nicht auf eine Person zurückzuführen, da lediglich der Wodka weggelassen wird. Weshalb wir im Team Alkipedia einfach den Barkeeper Fernand Petiott als Erfinder des Virgin Mary sehen.

Warum gibt es keine Mengenangaben für die Gewürze?

Es werden keine Mengenangaben für die Gewürze gemacht, da sie nach Geschmack hinzugefügt werden sollten. Beginne mit einer Prise von jedem Gewürz, rühre das Getränk um und probiere es. Je nach Geschmack kannst du die Menge an Gewürzen variieren.

Mach‘ es einfach wie Petiot und experimentiere und ändere die Menge der Schärfe in der abgewandelten Form der Bloody Mary: der Virgin Mary.

Virgin Mary

Virgin mary
4.48 von 17 Bewertungen
Der Virgin Mary die alkoholfreie Version des beliebten Klassikers Bloody Mary. Kombiniert aus Tomatensaft, Zitronensaft und vielen Gewürzen.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Gesamtzeit: 5 Minuten
Kategorie: Alkoholfrei
Herkunft: Amerikanisch
Schlagwörter: Schwarzer Pfeffer, Selleriesalz, Selleriestange, Tabasco, Tomatensaft, Worcestershire-Sauce, Zitronensaft
Portionen: 1 Cocktail
Kalorien: 29kcal
Autor: Leon Zeschke

Zutaten

  • 10 cl Tomatensaft
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Spritzer Tabasco
  • 1 Spritzer Worcestershire-Sauce
  • 1 Messerspitze Selleriesalz
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer frisch gemahlene
  • 1 Selleriestange zum Garnieren

Zubereitung

  • Gieße den Tomatensaft und den Zitronensaft in ein Longdrink-Glas über Eiswürfel.
  • Das Ganze gut mischen.
  • Füge die scharfe Soße, Worcestershire-Soße, Selleriesalz und Pfeffer nach Geschmack hinzu und rühre wieder gut um.
  • Garniere den Drink mit der Staudenselleriestange und genieße den würzigen Drink.

Nährwerte

Kalorien: 29kcal | Kohlenhydrate: 7g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 5g | Eisen: 1mg
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Was du bei der Wahl des Tomatensafts beachten solltest:

Viele billige Tomatensäfte haben unnatürliche Inhaltsstoffe, Farbstoffe und Konservierungsmittel, die ihre Haltbarkeit verlängern sollen. Entscheide dich stattdessen für einen Bio-Tomatensaft, und versuche, keine Tomatensäfte aus Konzentrat (eine Mischung aus Tomatenmark und Wasser) zu kaufen.

Achte auf den Natriumgehalt. Salz wird als natürliches Konservierungsmittel verwendet, und viele Tomatensäfte enthalten viel davon. Wähle daher eine natriumärmere Version, besonders wenn du schwangere Frauen bedienst.

Wenn du die Zeit hast, deinen eigenen Saft für die Virgin Mary herzustellen, wähle große Tomatensorten wie z. B. Ochsenherztomaten oder kleine und süße Kirschtomaten. Entferne die Stielansätze und verwende einen elektrischen Entsafter, oder viertel die Tomaten und pürieren sie mit der Hand. Siebe die Kerne anschließend heraus. Plagiatsprüfung

Über Leon Zeschke | Avatar of leon zeschkeLeon ist Foodblogger, Ernährungsberater und leidenschaftlicher Cocktail Nerd. Er liebt es neue Cocktail auszuprobieren und seine Werke zu Teilen. Darüber hinaus ist Jonas einer der Gründer und Teil des Editorial Team von Alkipedia.com
Mehr über: Leon Zeschke | Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: