Jägertee – der tee mit ordentlich schwips

Jägertee – Der Tee mit ordentlich Schwips

Passend zur Winterzeit braucht es Cocktails, die einen von innen wärmen. Darum stelle ich euch heute mein Jägertee Rezept vor. Diesen Drink genehmigen sich viele auf Weihnachtsmärkten oder beim Après-Ski.

Gerade einmal zwei Zutaten sind wichtig für das Rezept des Cocktails: Schwarztee und Inländer-Rum. Die österreichische Spezialität hat über die Jahre auch den Weg nach Deutschland gefunden.

Woher kommt der Jägertee?

Der Name des Jägertees hängt mit österreichischen Jägern, Förstern und Waldarbeitern zusammen. Sie sind es gewesen, die im 19. Jahrhundert den Cocktail, wie wir ihn heute kennen zusammen, gemixt haben.

Tagsüber arbeiteten die Jäger in den tiefsten Wäldern Österreichs. Um sich vor der Kälte zu schützen, wärmten sie sich mit Tee. Über die Alpenregionen Tirol und Vorarlberg verbreitete sich der warme und hochprozentige Tee im ganzen Land. Heutzutage wird der Drink in sämtlichen Berghütten für Skifahrer und Wanderer angeboten.

Meistens wird das Getränk, ähnlich wie Glühwein, zur Weihnachtszeit genossen. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wird in Österreich jährlich über eine halbe Million Liter produziert.

Jägertee

Jägertee mit zimtstange
5 from 1 vote
Der Jägertee ist ideal, um sich an kühlen Wintertagen schön zu wärmen. Im Grunde braucht man nur zwei Zutaten für das Rezept: schwarzen Tee und Inländer-Rum. Schnell zubereitet ist der Drink genau das Richtige für die Weihnachtstage.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten
Kategorie: Heißgetränke, Punsch
Herkunft: Österreichisch
Schlagwörter: Nelken, Rum, Schnaps, Schwarzteebeutel, Wasser, Zimtstangen, Zucker
Portionen: 1 Cocktail
Kalorien: 297kcal
Autor: Leon Zeschke

Zutaten

  • 25 cl Wasser für den Tee
  • 1 Schwarzteebeutel
  • 10 cl Inländer-Rum
  • 10 cl Obstler-Schnaps
  • 2 TL Zucker
  • 1 Nelke
  • 1 Zimtstange

Zubereitung

  • Als Erstes wird der Schwarztee zubereitet. Dazu einfach Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Teebeutel 2–4 Minuten im Wasser hängen lassen.
  • Nun Zucker, Zimtstange und Nelke hinzugeben. Nach 3–5 Minuten werden Nelke und Zimtstange entfernt. Anschließend gibst du Gewürznelke, Zucker und Zimtstange hinzu und lässt es kurz aufkochen. Nach dem Aufkochen lässt du ihn 5 weitere Minuten ziehen.
  • Zum Schluss einen Schuss Rum und einen Schuss Schnaps in den Tee geben – und fertig ist der Jägertee.

Nährwerte

Kalorien: 297kcal | Kohlenhydrate: 12g | Protein: 1g | Fett: 1g | Zucker: 8g | Eisen: 1mg
Hast du den Cocktail ausprobiert?Teile es mit uns auf Instagram, indem du uns taggst! @Alkipedia oder mit dem Hashtag #Alkipedia!

Tipps für die Zubereitung des Jägertees

Den alten Jägertraditionen nach wird der Tee mit hochprozentigem Inländer-Rum gemixt. Du kannst aber auch anderen Rum wie Südsee Rum ausprobieren.

Ein anderer Rum bringt gleichzeitig auch neue Aromen in den Drink und lässt das Ganze zu deinem eigenen Cocktail werden.

Häufig gestellte Fragen zum Jägertee

Ist Jägertee und Grog das Gleiche?

Beide Getränke bestehen aus ähnlichen Zutaten, weisen aber auch ein paar Unterschiede auf. Beim Grog fehlt der Obstler und es wird Südsee- statt Inländer-Rum verwendet.

Was ist der Unterschied zwischen Jägertee, Hüttentee und Förstertee?

Diese Begriffe sind nur geschützte Produktbezeichnungen. Im Grunde ist es aber das Gleiche. Jägertee darf nur so bezeichnet werden, wenn er aus Österreich kommt. Aufgrund der großen internationalen Beliebtheit muss außerhalb Österreichs daher der Drink als Hüttentee und Förstertee vertrieben werden.

Kann man das Ganze mit Rotwein trinken?

Im Originalrezept ist zwar nicht die Rede von Rotwein, aber trotzdem geben viele tatsächlich auch noch gerne einen Schuss Wein mit rein. Damit der Alkoholgehalt nicht durch die Decke geht, musst du dafür etwas weniger Rum und Obstler verwenden. Zusammen mit den beiden anderen Spirituosen gibst du den Rotwein dann in den Schwarztee.

Über Leon Zeschke | Avatar of leon zeschkeLeon ist Foodblogger, Ernährungsberater und leidenschaftlicher Cocktail Nerd. Er liebt es neue Cocktail auszuprobieren und seine Werke zu Teilen. Darüber hinaus ist Jonas einer der Gründer und Teil des Editorial Team von Alkipedia.com
Mehr über: Leon Zeschke | Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung: