Cocktail blender – ein unentbehrlicher helfer für deine cocktails

Cocktail Blender – Ein unentbehrlicher Helfer für deine Cocktails

Was ist eigentlich ein Cocktail Blender? Suchst du im Internet nach dem Begriff „Blender“ findest du die Beschreibung eines Menschen, der dir vorspielt, ein anderer zu sein. Also ein Hochstapler, der dich mit seinem Schauspieltalent blendet.

Der Blender in einer Bar ist dagegen ein ehrlicher Typ, der für dich diverse Zutaten zu einen leckeren Cocktail mischt. Du hast sicher schon bemerkt, dass ich von einem Mixer rede. In den nächsten Abschnitten erkläre ich dir alles, was du zu diesem Thema wissen musst.

Was ist ein Cocktail Blender?

Ein Cocktail Blender ist ein elektrischer Standmixer, der auch bei unterschiedlichen Modellen doch immer ähnlich aufgebaut ist.

Du hast einen Motor, der sich in einem Gehäuse befindet, das gleichzeitig auch der Standfuß ist. Der schwere Motor, gibt der ganzen Konstruktion einen sicheren Stand. Darauf montierst du ein Behältnis, dass meist aus Glas ist und auf dem Boden kleine scharfe Messer hat. Natürlich gibt es noch einen Deckel, damit der Inhalt während des Mixvorgangs im Glas bleibt. Das Glasbehältnis lässt sich leicht reinigen.

Wofür verwende ich den Cocktail Blender?

Der Mixer kommt dann zum Einsatz, wenn ein Shaker nicht mehr ausreicht. Wenn du zum Beispiel sehr zähflüssige oder cremige Cocktails oder frozen drinks machen willst.

Perfekt ist der Mixer zum Zerkleinern von (gefrorenen) Früchten, crushed ice oder Eiswürfel und auch wenn du größere Mengen verarbeiten möchtest. Achte hierbei auf die Herstellerangaben, ob das Gerät für crushed ice und Eiswürfel geeignet ist, damit du lange Freude damit hast.

Unterschied zwischen Blender und elektrischem Mixer mit Rührstab?

Vielleicht hast du ihn schon im Fitnessstudio gesehen. Einen Mixer für Milchshakes. Dieses Gerät kannst du auch für deine Cocktails einsetzen, um flüssige Zutaten zu mischen.

Das macht er mit einem einfachen Rührstab, den man in einen Becher steckt. Und hier liegt der Unterschied: Damit lassen sich weder Eis noch Früchte zerkleinern.

Blender mit früchten

Was kostet ein Blender?

Die Preisspanne ist groß und abhängig davon, was er können soll. Sehr günstige Modelle gibt es bereits ab 30 Euro. Sie sind aber nicht geeignet, um Eis oder gefrorene Früchte zu zerkleinern, für cremige Cocktails reichen sie aus, wofür du dann auch einen Milchshake-Mixer nehmen könntest.

Profigeräte können bis zu 1000 Euro kosten und für die sind Eis, gefrorene Früchte und Dauereinsatz kein Problem. Für deine private Bar bekommst du für 100 – 200 Euro ein vernünftiges Gerät. Auch für ist Eis kein Problem, sie sind aber nicht für den häufigen Einsatz gemacht, wie es in einer Bar üblich ist.

Wo kann ich einen Blender kaufen?

Sehr viel Auswahl in unterschiedlichen Preisklassen findest du auf Amazon. Aber es gibt auch Online-Shops, die sich auf Barprodukte spezialisiert haben, wie: barstuff.de.

Kann ich mit dem Blender Eis zerkleinern?

Nicht jedes Gerät ist dafür geeignet. Die Messer müssen aus einem geeigneten Material sein, um nicht stumpf zu werden oder abzubrechen. Und der Motor muss leistungsstark genug sein, um das harte Eis zerkleinern zu können.

Die Motorleistung erkennt man an der Wattzahl. In der Beschreibung des Herstellers, findest du neben der Wattzahl auch die Info, wofür das Gerät geeignet ist. Das es für Eis geeignet ist, sollte mit dabei stehen.

Über Leon Zeschke | Avatar of leon zeschkeLeon ist Foodblogger, Ernährungsberater und leidenschaftlicher Cocktail Nerd. Er liebt es neue Cocktail auszuprobieren und seine Werke zu Teilen. Darüber hinaus ist Jonas einer der Gründer und Teil des Editorial Team von Alkipedia.com
Mehr über: Leon Zeschke | Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.